skip to main content

Endpoint Security: Lückenlose Sichtbarkeit Ihrer Endgeräte

Selbst in anspruchsvollen Umgebungen mit forensischen Methoden Gefahrenquellen erkennen und beheben

Aus Schwachstellen können schnell Sicherheitsverletzungen werden. Wer sein Unternehmen, seine Anlagen und Daten schützen will, muss umgehend auf sämtliche Stufen von Cyber-Angriffen reagieren können. Während manche Hacks einfach zu verhindern sind, brauchen Unternehmen forensischer Methoden, um komplexer Malware und gezielten Attacken auf die Spur zu kommen.

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit lückenloser Endpoint Detection and Response (EDR) jeder Phase eines Cyber-Angriffs einen Schritt voraus ist.

Whitepaper herunterladen

Lesen Sie im Whitepaper, Securing the enterprise with 360° visibility: Don’t leave a gap in defenses

  • aus welchen Stufen sich die „Cyber Kill Chain“ zusammensetzt,
  • wie forensische Methoden zur Erkennung komplexer Malware verwendet werden,
  • warum detaillierte forensische Methoden in modernen Untersuchungen Schnelligkeit den Rang ablaufen
  • mit welchen zuverlässigen Erkennungs- und Reaktionskonzepten selbst schwierige Sicherheitsverletzungen vollständig behoben werden können

Cyber-Angriffe sind organisierte Verbrechen, welche auf die Spionage von Betriebsgeheimnissen abzielen. Cyber-Angriffe zerren an den Ressourcen und unterminieren das Vertrauen der Kunden. Zudem drohen betroffenen Unternehmen wegen Verstößen gegen Compliance-Vorgaben saftige Bußgelder. Laut Schätzungen liegen die durchschnittlichen Kosten eines Datenlecks bei stolzen 3,86 Millionen US-Dollar.1

Für einen kompletten Durchblick und Zugriff

Bei jeder Sicherheitsverletzung ist ein Endgerät (Endpoint) betroffen. Mit der weltweiten Vernetzung der Unternehmen und der rasanten Zunahme an Geräten für das Internet der Dinge (IoT), explodiert die Zahl der anfälligen Endpunkte: die Endpoint Security ist gefährdet. Oft lässt sich auch nicht erkennen, wo sich jedes Endgerät befindet. Darum ist ein lückenloser Einblick in Systeme, Dinge und Menschen so überaus wichtig.

Der neue Maßstab: noch schneller mit forensischen Methoden reagieren

Bei Cyber-Angriffen kommt es auf das schnelle Erfassen der Lage an. Eine lückenlose Erkennung und permanente Überwachung reduziert die für die Einschätzung eines Vorfalls nötige Zeit von Tagen oder Wochen auf Sekunden. Ihr Geschäft kann somit ohne Unterbrechung weiterlaufen. Erfahren Sie wie in: Securing the enterprise with 360° visibility.

Situation
Eine nicht gepatchte Antivirus-Software löst ständig Fehlalarme (False Positives) aus.

Herausforderung
Eine Reaktionszeit von zwei Tagen führt zu Backlogs und gefährdet das Unternehmen.

Lösung
Permanente Überwachung sowie Risikobewertung und -analyse sorgen für eine sofortige Reaktion auf Vorfälle (Incident Response).

Sichern Sie sich die Vorteile von künstlicher Intelligenz (KI)

Unternehmen und ihre für die Informationssicherheit verantwortlichen Chief Information Security Officers (CISO) gehen heute mit riesigen Datenmengen um. Auch wenn jede Interaktion mit diesen Daten eine Spur hinterlässt, kann das Erkennen und Reagieren auf Ereignisse eine enorme Herausforderung darstellen. Mit seinen Funktionen für KI, Automatisierung und maschinelles Lernen ermöglicht OpenText EnCase Endpoint Security, potentielle Gefahrenquellen angemessen und quasi in Echtzeit zu erkennen. So schützt die Software für die Endpoint Security Ihr Unternehmen vor einem Cyber-Angriff.

Whitepaper herunterladen

Securing the enterprise with 360° visibility: Don’t leave a gap in defenses

 

1 Ponemon Institute, 2018 Cost of a Data Breach Study