skip to main content

s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG

Automatische Rechnungsverarbeitung unterstützt s.Olivers internationale Expansion

s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG logo

Investition in OpenText Vendor Invoice Management for SAP® Solutions rechnet sich ab dem zweiten Jahr.

 

„Die Implementierung lief in der Tat so reibungslos, dass wir sie zwei Monate früher als geplant abgeschlossen haben. Zudem ist die Anwenderakzeptanz des neuen Systems sehr hoch. Wir gehen davon aus, dass sich die Investition bereits ab dem zweiten Jahr rechnen wird.“

Dr. Filippos Siakavaras, Head of Administration, s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG

Challenge

  • Wachstum und Internationalisierung führten zu Mehraufwand bei der Eingangsrechnungsbearbeitung
  • Bestehende Lösung war nicht mehrwährungsfähig
  • Geplante Prozessverbesserungen machten engere Integration mit SAP® erforderlich

Product(s)

Value

  • Der Zeitaufwand bei der Rechnungserfassung sinkt um 70 Prozent
  • Anfangsinvestition rechnet sich bereits ab dem zweiten Jahr
  • Nahtlose Integration von OpenText in das SAP-System senkt Aufwand bei Folgeprojekten

About s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG

s.Oliver – von einer Boutique hin zu einem der größten Fashion- und Lifestyleunternehmen Europas – damit steht das Modeunternehmen mit Sitz in Rottendorf beispielhaft für Aufstieg und Erfolg eines mittelständischen Unternehmens aus Deutschland. Heute arbeiten rund 7.500 Mitarbeiter weltweit für das Unternehmen und erwirtschafteten 2013 einen Gesamtumsatz von 1,62 Mrd. Euro, davon 27 Prozent im Ausland. Die bekannten Marken des Fashionanbieters wie SIR OLIVER oder QS by s.Oliver sind weltweit in über 3.000 Läden erhältlich und sprechen ein Publikum jeden Alters an.