skip to main content

dm-drogerie

dm-drogerie markt implementiert unternehmensweite ECM-Plattform von OpenText: die neue Lösung erhöht die Stabilität und reduziert Aufwand

dm-drogerie logo

Der künftige ECM-Partner musste perfekt zur SAP-Strategie von dm passen. Denn viele Geschäftsprozesse, auch solche mit einem sehr hohen Anteil an unstrukturierten Informationen, werden bei dm mit SAP, wie zum Beispiel SAP FI oder SAP HCM (Human Capital Management), abgebildet und unterstützt.

Die nahtlose Integration in SAP war ein entscheidendes Argument für OpenText. Denn die Möglichkeit, die verschiedenen OpenText- Funktionen direkt aus der gewohnten SAP-Oberfläche heraus zu nutzen, versprach die größte Anwenderakzeptanz.

Kirsten Keller, Bereichsverantwortliche Anwenderservice bei FILIADATA

Challenge

  • Dezentrale Archivierungslandschaft mit mehreren Einzelsystemen und über 50 Aktenanwendungen
  • Hoher Verwaltungs- und Kostenaufwand aufgrund wachsender Komplexität
  • Migration von 8,5 Millionen Dokumenten mit 2,2 TB an Speichervolumen
  • Einhaltung gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungsfristen

Product(s)

Value

  • Unternehmensweite, einheitliche ECM-Plattform
  • Nahtlose Integration in SAP, Nutzung der Funktionen innerhalb der SAP-Oberflächen
  • Weniger Kosten- und Verwaltungsaufwand
  • Basis für verschiedenste ECM-Szenarien

About dm-drogerie

Der Erfolg von dm beruht auf ganzheitlichem unternehmerischen und sozialen Denken: Seit Eröffnung der ersten Filiale im Jahre 1973 bewährt sich das Konzept, den Menschen – ob Kunde, Partner oder Mitarbeiter – in den Mittelpunkt zu stellen. Im Fokus steht dabei der Dialog mit dem Kunden, den Partnern und zwischen den Mitarbeitern des Unternehmens. Respekt vor der Individualität des Mitmenschen, aber auch die Berücksichtigung des regionalen Umfelds der Märkte sind die Grundlage für ein organisches Wachstum von dm-drogerie markt. 5,65 Milliarden Euro setzte dm-drogerie markt im Geschäftsjahr 2009/2010 (mit Ende zum 30. September) in elf europäischen Ländern und mehr als 2.400 dm-Märkten um. Das entspricht einem Umsatzplus von 8,7 Prozent. Mit einem Marktanteil von fast 16 Prozent baut dm den Spitzenplatz beim Absatz von Drogeriewaren in Deutschland aus. Darüber hinaus ist dm Spitzenreiter in Europa hinsichtlich Kundenzufriedenheit, Markt- und Preisführerschaft. Mehr als 36.000 Menschen arbeiten europaweit im dm-Konzern. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 23.000 Mitarbeiter aus 90 Nationen.