skip to main content

Vifor Pharma

ECM von OpenText sichert bei Vifor Pharma Compliance und harmonisiert Prozesse

Vifor Pharma logo

Was große Healthcare-Konzerne schon umgesetzt haben, steht bei vielen mittleren und kleinen Spezialanbietern noch bevor: Die Einführung einer zentralen ECM-Plattform und die Überführung der papierenen Prozess- und Dokumentenwelt ins Digitale. Der Druck wächst. Denn Pharmahersteller wie die Vifor Pharma AG (www.viforpharma.com) müssen ihre Prozesse beschleunigen, um schneller am Markt zu sein und strenge Vorschriften einhalten. Diese schreiben im Detail vor, wie Dokumente zu behandeln sind und - wie im Fall der CAPA-Regelung - wie Normabweichungen, Kundenbeanstandungen oder Prüfbeobachtungen und die sich daraus ergebenden Korrektur- und Präventionsmaßnahmen erfasst, bewertet und dokumentiert werden müssen uvm. Gerade bei der Zusammenarbeit über mehrere Standorte und Unternehmensteile hinweg potenziert sich die Komplexität schnell. So müssen beispielsweise viele Dokumente standortübergreifend zur gleichen Zeit verfügbar sein, um bei Prüfungen ad hoc vorzuliegen.

Mit OpenText haben wir die Basis für den Wandel von der Papierwelt ins Digitale geschaffen. Dokumente stehen nun zeit- und ortsunabhängig in der gesamten Organisation zur Verfügung. Wir können nun deutlich agiler über verschiedene Zeitzonen hinweg arbeiten. Bei einer Prüfung in Kanada können auf Knopfdruck ebenso alle relevanten Unterlagen angezeigt werden wie in der Schweiz oder anderswo. Und wir stehen erst am Anfang. Wir haben das System auf bis zu tausend Benutzer ausgelegt und werden es sukzessive auf andere Regionen und Teile der Organisation ausrollen. Je mehr Bereiche angeschlossen sind, desto größer werden die Vorteile und Kosteneinsparungen sein. Denn mit zunehmender Verbreitung der OpenText-Lösung in der Organisation sinkt der Aufwand, um Inhalte und Prozesse regelkonform zu managen

Dr. Thomas Kaspar, Head of Quality Management bei Vifor Pharma

Challenge

  • Auflagen von Behörden einfacher einhalten
  • Dokumente regelkonform verwalten
  • Time-to-Market reduzieren

Product(s)

Value

  • Aufwandsbegrenzung zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Compliance)
  • Gewährleistung von Compliance
  • Bessere standortübergreifende Zusammenarbeit
  • Kosteneinsparungen durch Reduzierung der Einzelsysteme